Porsche 934 RSR 1:24 Motorsport-Legende im Jägermeister und Vaillant Design

By 28. April 2017Modellbau
Porsche 934 RSR Jägermeister Header

Der Porsche 934 RSR basiert auf dem Ur-Turbo 930 und ist eine echte Motorsport-Legende. Dabei zählt er nicht unbedingt zu den megaerfolgreichen Typen aus Zuffenhausen. Definitiv aber zu den langlebigen und auffälligen: 1976 dominierte das Fahrzeug in der Deutschen Rennsport Meisterschaft und holte in der Sportwagen-Weltmeisterschaft den Markentitel. In den folgenden 70er und 80er Jahren wurde das Auto noch lange erfolgreich von Privatteams in verschiedenen Rennserien und Langstreckenrennen eingesetzt. Daher sah man das Auto über Jahrzehnte auf Rennstrecken in der ganzen Welt.

Ein wenig Rennspirit der 70er könnt Ihr in diesem Rückblick auf die WTCC-Saision 1976 und das Duell BMW 3.0 gegen Porsche 934 spüren:

Die Porsche 934 RSR Bausätze

Wir haben den 934 RSR in seinen zwei bekanntesten Versionen veröffentlicht: Im Jägermeister-Design vom Max-Moritz-Team und im Vaillant-Aufzug von Kremer-Racing. Bei der Auswahl nicht beabsichtigt aber dennoch interessant zu erwähnen: Beide Rennsport-Sponsoren tragen ein Tier im Logo: Bei Vaillant ist es seit 1899 der Hase im Ei, bei Jägermeister der Hirschkopf.

Auf YouTube könnt Ihr Euch zwei Unboxing-Videos zu den Bausätzen vom Jägermeister und Vaillant Design anschauen.

Das Fahrzeug hatte je nach Baujahr und Setup eine Leistung zwischen 485 und 600 PS aus einem 6-Zylinder Boxermotor mit Abgasturbolader und zwei Ladeluftkühlern. Unsere Bausätze im Maßstab 1:24 sind mit einfachem Kleben und Bemalen zu bauen und damit auch für Gelegenheitsbastler geeignet. Hier die Features der beiden Bausätze:

  • Mehrteilige Karosserie
  • orange bzw grün vorgefärbte Karosserie-Teile
  • Bewegliche Motorhaube
  • Mehrteiliger Motor
  • Drehbare Räder

Einen Original Porsche 3.0 RSR von 1975 im Kremer Racing Vaillant Style durften die niederländischen Kollegen von Autoblog vor einigen Jahren mal fahren:

Wenn Ihr die Rennwagen im Jägermeister Orange mal wieder in Aktion sehen möchtet, schaut mal bei 72StagPower vorbei. Das Team erweckt einige Racing-Legenden als Replicas auf Basis von Original-Fahrzeugen wieder zum Leben.

Wer insbesondere mehr über den Jägermeister Porsche und Max Moritz Racing erfahren möchte, dem seien einerseits das Buch Max Moritz Racing Team sowie Jägermeister Racing von Eckhard Schimpf empfohlen. Schimpf ist nicht nur selbst Rennfahrer in über 350 rennen gewesen, der Motorsport Journalist ist auch der Enkel vom Jägermeister-Gründer und daher als Mann an den Rennstrecken von 1972 bis 2000 immer hautnah dran am Motorsport-Sponsoring des Likörherstellers. Wieviel Benzin Eckhard Schimpf immer noch im Blut hat, seht Ihr im folgenden Video. Schimpf dreht in „seinem“ Porsche RSR 3.0 (dem Vorgänger des 934) einige Runden. In dem Auto, mit dem er 5 Rennsaisons bestritten hat:

Und: Ganz wichtig – wenn Ihr einen original 1976er Porsche 934 kaufen möchtet: Bei Classic Driver gibt es gerade einen 934 im Angebot von einem Verkäufer in Großbritannien. Ok, auch wenn ihr nicht gerade einige hunderttausend Euro für ein historisches Auto ausgeben möchtet, könnt Ihr Euch von den hervorragenden Bildern für den Bau eures Modells inspirieren lassen.

Ihr braucht noch mehr Inspiration? Dann haben wir hier ein Video auf YouTube gefunden, in dem jemand sich den orangen Porsche 934 RSR (ohne Sponsorenbklebung) genau anschaut:

A pros pos Inspiration. Selbst beim Warmlaufen jagt einem der Boxermotor doch echte Schauer über den Rücken und das Video zeigt auch, warum der 934 auch gerne als Flammenwerfer bezeichnet wurde:

Hier könnt Ihr den Bausatz zum Jägermeister 934 RSR und den Vaillant 934 bestellen.

Leave a Reply