Discover Revell Control:

Wir erklären euch die technischen Funktionen und Begriffe am Beispiel eines Revell Quadrocopter.

Headless Mode bei Revell Quadrocopter

Intelligentes Steuern mit dem Revell Headless Mode bei RC Quadrocopter.

Durch den Headless Mode lässt sich ein Qaudrocopter besonders leicht steuern. Headless Mode wird auch Directional Command Mode (DCM) genannt. Die englischen Begriffe Headless und Directional Command bedeuten mehr oder weniger eine Richtungsbewegung, die der Quadcopter fliegen soll. Beim Headless Mode fliegt der Quadcopter immer dahin, wohin man das Richtungskreuz an der Fernsteuerung bewegt. Die Drohne ist natürlich so aufgebaut, dass sie eine Vorderseite und eine Hinterseite hat. Wenn man die Drohne starten lässt und sie eine Kurve fliegt, soll sie bei einem Richtungswechsel über die Fernsteuerung genau in die Richtung fliegen, in die man sie haben will. Wie geht das?

Revell Headless Mode einfach erklärt

Headless Mode bedeutet, dass der Revell Quadrocopter immer in die Richtung fliegt, in die man die Steuerung bewegt. Wenn die Drohne also gestartet ist und sich in der Luft bewegt, fliegt sie nach rechts, wenn man das Steuerungskreuz nach rechts dreht. Auch wenn man den Revell Quadrocopter gerade gedreht hat und er beispielsweise mit der eingebauten Kamera direkt zu einem selbst schaut, fliegt er nach rechts wenn die Fernsteuerung nach rechts gelenkt wird. Anders formuliert: Die Drohne oder der Quadcopter zeigt immer nach Norden.

Headless Mode Vorteile für Revell Quadrocopter

Nach dem Start beim Quadrocopter erleichtert der Headless Mode das Steuern ungemein. Durch die einfache Steuerung lässt sich die Flugrichtung leicht beeinflussen und korrigieren. Das kann gerade in schwierigen Flugsituationen mit einem Revell Quadrocopter viele Vorteile mit sich bringen: Ohne nachzudenken steuert man schnell in die Richtung, in die der Quadcopter fliegen soll, aus der eigenen Sicht gesehen. Bevor man umdenken muss, dass das Steuerkreuz nach rechts gelenkt werden muss, damit die Drohne nach links fliegt, weil sie sich gerade um die eigene Achse gedreht hat, schafft der Headless Mode dieses Umdenken ab. Einfach nach rechts lenken, egal wie sich die Drohne gerade gedreht hat.

  • Headless Mode erleichtert Quadrocopter Steuerung
  • Leichtes Steuern egal aus welcher Sicht
  • Steuern nach rechts heißt: Quadrocopter fliegt nach rechts

Follow Me Modus bei Revell Quadrocopter

Drohne automatisch folgen lassen mit dem Follow Me Modus

Im Follow Me Modus kann man sich mit der Fernsteuerung wegbewegen und der Revell Quadrocopter fliegt automatisch hinterher. Follow Me heißt zu Deutsch “Folge mir” und bedeutet, dass der Quadrocopter automatisch hinterher fliegt und man so eine bessere Kontrolle über die Drohne besitzt. Wenn der Quadrocopter automatisch hinterher fliegen soll, kann das über die Fernsteuerung und einen eingebauten Transmitter erfolgen. Zwischen Drohne und Fernsteuerung aktiviert sich ein GPS-Tracking, das der Drohne erlaubt, den Standort der Fernsteuerung genau verfolgen zu können und somit viele schöne Aufnahmen möglich sind.

Drohne sicher steuern mit dem Follow Me Modus

Am besten funktioniert der Follow Me Modus zum automatischen Steuern und Folgen einer Drohne, wenn die Drohne nicht allzu hoch fliegt und vom Transmitter entfernt ist. Zwischen Fernsteuerung und Drohne erfolgt in kurzen Abständen ein Abgleich der Position, aber, wie man das vom Smartphone her kennt, ist die Positionsbestimmung per GPS-Tracking im Follow Me Modus nicht immer zu 100% genau, deswegen sollte man sich auch eher langsam als zu schnell bewegen. Im Follow Me Modus kann es vorkommen, dass der Revell Quadrocopter nicht gleich alle Objekte richtig erkennt wie beispielsweise einen Baum.

Follow Me Funktion bei Drohnen kurz zusammengefasst

Man kann eine Drohne oder einen Revell Quadrocopter im Follow Me Modus schnell und einfach steuern, indem man sie per GPS-Tracking der Fernsteuerung und damit dem Piloten folgen lässt. Der Follow Me Modus kann für schöne Aufnahmen, die den Piloten immer genau erfassen, genutzt werden. Außerdem ist der Folgen-Modus hilfreich, wenn der Pilot den Standort ändern möchte ohne die Drohne landen zu lassen.

  • Follow Me Modus für automatisches Folgen
  • Folgen-Modus mit GPS-Tracking
  • Automatisches Verfolgen bei Drohne und Quadrocopter

Coming Home Funktion bei Revell Quadrocopter

Coming Home: Drohne oder Quadrocopter automatisch zum Startpunkt navigieren

Der Coming Home Modus bei Revell Quadrocoptern oder Drohnen führt den Quadcopter automatisch an den gespeicherten Startpunkt zurück. Das ist praktisch vor allen Dingen dann, wenn man sich nicht sicher ist, wie viel Akkulaufzeit noch im Quadrocopter vorhanden ist und man sicher sein will, dass die Drohne sicher landet bevor der Akku leer ist. Dazu registriert die Drohne von alleine, dass der Akku bald leer sein wird und fliegt zum Startpunkt zurück und landet, bevor der Akku leer ist.

Coming Home: Automatisch Startpunkt der Drohne speichern

Beim Aktivieren der Drohne oder des Quadcopters lässt sich mit dem Coming Home Modus der Startpunkt automatisch speichern. Per Knopfdruck an der Fernsteuerung oder am Sender lässt sich die Drohne dann direkt zum Startpunkt zurück navigieren. Während dieser Autopilot-Phase muss der Pilot am Sender nichts gesondert steuern oder regeln. Die Drohne fliegt im Coming Home Modus einfach zurück zum Anfangspunkt und landet dort sicher.

Coming Home Modus Vorteile bei Revell Quadrocoptern

Im Coming Home Modus ist ein sicheres Steuern der Drohne zu einem Startpunkt schnell und leicht zu gewährleisten. Über einen Knopf am Sender steuert die Drohne oder der Quadrocopter dorthin zurück, wo man gestartet ist. Der Startpunkt lässt sich beim Aktivieren der Drohne speichern. Im Coming Home Modus kann man sicher sein, dass die Drohne bei drohendem leeren Akku oder anderen Fehlermeldungen dorthin zurückkehrt wo man gestartet ist. Für einen sicheren Flug des Quadrocopters ist das essentiell wichtig.

  • Coming Home Modus für sicheres Zurückkehren der Drohne an den Start
  • Automatisches Landen am Startpunkt bei leerem Akku
  • Einfaches Speichern des Startpunkts bei Aktivieren der Drohne
  • Coming Home Modus per Knopfdruck aktivieren

Altitude Sensor bei Revell Quadrocopter

Drohnen Flughöhe mit Höhensensor bestimmen

Die Flughöhe bei einer Drohne lässt sich durch den Altitude Sensor bestimmen. Der Altitude Sensor ist ein Höhensensor und funktioniert über die Messung des Luftdrucks in der Drohne. Unabhängig von den geographischen Bestimmungen kann über den Altitude Sensor in einem Revell Quadrocopter die Höhe der Drohne beim Fliegen bestimmt und angepasst werden. Das funktioniert auch ohne die Fernsteuerung.

Altitude Sensor = Höhensensor bei Drohne

Die Flughöhe der Drohne bestimmen lassen: Das geht mit dem eingebauten Höhensensor, der praktisch fortwährend die Flughöhe über den Luftdruck bestimmt. Dementsprechend kann die Flughöhe angepasst werden. Auch in unseren kleineren Nano Quadrocopter Modellen von Revell findet sich der Höhensensor. Das macht die Revell Quadrocopter “easy to fly” = leicht zu fliegen. Durch die automatische Anpassung der Höhe beim Höhensensor muss ein Parameter weniger gesteuert werden beim Steuern und Navigieren.

Höhensensor Vorteile bei Revell Quadrocoptern

Schnell loslegen mit den Revell Quadrocopter Modellen: Das funktioniert besonders durch den Altitude Sensor perfekt. Mit dem eingebauten automatischen Höhensensor kann man die Revell Drohne starten lassen und steuert sie dann nur nach links und nach rechts. Die Höhe wird automatisch erkannt und angepasst. Somit muss man sich zunächst um die richtige Höhe keine Sorgen machen. Automatisch die Höhe bei einer Drohne ansteuern lassen ist mit dem easy to fly Altitude Sensor bei den Revell Quadrocoptern kein Problem.

  • Altitude Sensor = Höhensensor
  • Automatisch die Höhe der Drohne bestimmen lassen
  • Schnell loslegen mit easy to fly Höhensensor

GPS Position Hold bei Revell Quadrocopter

Position halten über GPS bei Quadrocopter

Über die Funktion GPS Position Hold lässt sich die Position einer Revell Drohne ganz leicht halten. Bei dieser Funktion spielen alle anderen Funktionen zusammen und ermöglichen so, dass der Quadrocopter über GPS und andere Sensoren die Position hält. Das GPS-System bestimmt die Koordinaten der Drohne und kann so den Coming Home Modus ermöglichen. GPS Position halten funktioniert dann auch über die anderen Sensoren in der Drohne. Die teilen dem System mit, wie hoch die Drohne gerade fliegt und ob sie sich bewegt oder nicht. Damit kann eine bestimmte GPS Position gespeichert und eingehalten werden.

GPS Position Hold: Position halten bei Drohne

Die Position halten bei einer Drohne lässt sich über den GPS Position Hold Modus erreichen: Die GPS Position wird normal über den eingebauten GPS Sensor bestimmt. Damit aber die GPS Position Hold vollumfänglich funktioniert, müssen auch die anderen Sensoren zum Einsatz kommen. Dazu gehört vor allen Dingen der Höhensensor, der neben den normalen Daten wie Längengrad und Breitengrad durch GPS auch die Information hinzufügt, auf welcher Höhe sich der Quadrocopter gerade befindet. Alle Funktionen gemeinsam geben der Drohne alle notwendigen Funktionen um eine Position über GPS halten zu können.

GPS Position Hold bei Revell Quadrocopter: Vorteile

Wenn man über die Revell Drohne Aufnahmen aus der Luft machen möchte oder seine eigene Position verändern möchte, während die Drohne an einer bestimmten Position in der Luft bleiben soll, ist die GPS Position Hold Funktion perfekt dafür. Mit der Position Hold Position über GPS lässt sich der Quadrocopter auf einer genauen Position halten. Perfekten Aufnahmen von der Drohne aus lassen sich so realisieren.

  • GPS Position Hold für Revell Quadrocopter
  • Position halten über GPS bei Drohnen
  • GPS Sensor ideal nutzen für GPS Position Hold

Revell Motion Control

Motion Control: Quadrocopter Steuerung durch Handbewegung

Per Motion Control einen Revell Quadrocopter steuern: Möglich ist das durch einen sehr bewegungsempfindlichen Sensor im Inneren der Fernsteuerung. Mit dem Sensor lässt sich die Drohne entsprechend der Handbewegung durch die Luft fliegen. Dafür muss man die Fernsteuerung in der Hand halten und die Motion Control Funktion über eine Taste an der Fernsteuerung aktivieren. Danach kann man den Helicopter oder die Drohne in der Luft mit der Neigung der Fernsteuerung steuern. Vor dem Aktivieren muss das Modell gestartet werden und sich 0,5 – 1 Meter Höhe in der Luft befinden.

Drohne mit Motion Control steuern

Um einen Quadrocopter oder Helicopter mit Motion Control fliegen zu lassen, muss kurz die Motion Control Taste links an der Fernsteuerung betätigt werden. Danach ist der Modus für Motion Control aktiviert. Das Modell lässt sich jetzt per Bewegung der Fernsteuerung und nicht mehr mit den Reglern fliegen. Wenn die Fernsteuerung nach unten geneigt wird, fliegt der Quadrocopter oder Helicopter nach vorne. Wenn die Fernsteuerung nach hinten geneigt wird, fliegt das Modell nach hinten. Eine Bewegung der Fernsteuerung nach links oder rechts lässt die Drohne dann nach links oder rechts fliegen.

Revell Motion Control: Quadrocopter gezielt steuern

Die Vorteile der Motion Control Steuerung liegen klar in der einfachen Handhabung über die Fernsteuerung: Mit Motion Control ist eine weichere genauere Steuerung möglich als über die Regler an der Fernsteuerung. Man ist in der Bewegung durch Neigung der Fernsteuerung in der Steuerung der Drohne in der Luft gezielter und direkter. Motion Control ist darüber hinaus eine neue Art die Revell Drohnen zu erleben.

  • Revell Motion Control: Quadrocopter per Handbewegung steuern
  • Fernsteuerung mit Neigungssensor: Motion Control Steuerung
  • Drohne einfach per Handbewegung steuern mit Motion Control

6-Achsen-Gyroskop bei Revell Quadrocopter Modellen

Flug stabilisieren mit 6-Achsen-Gyroskop

Lassen Sie eine Drohne oder einen Quadrocopter mit der 6-Achsen-Stabilisierung durch das besondere Gyroskop im Inneren stabil in der Luft fliegen. Die Bewegung der Drohne oder des Quadrocopters wird leicht zu steuern – das 6-Achsen-Gyroskop liefert alle wichtigen Informationen an das System, so dass die Drohne sicher in der Luft liegt und auch jedes Manöver bestens übersteht. Ein 6-Achsen-Gyroskop liefert besonders viele Bewegungsdaten an das System und kann genau die Neigung und Richtung bestimmen, in der die Drohne sich bewegt.

6-Achsen-Gyroskop bei Quadrocopter und Drohne

Das Gyroskop ist dafür da, der Drohne oder einem anderen Fluggerät eine stabile Lage während des Flugs zu ermöglichen. Das Gyroskop gibt unablässig Informationen über die Neigung und den Winkel in der Luft an die Steuerung weiter. Bei vier Achsen lassen sich gut Informationen über die Neigung nach vorne, hinten, links und rechts abfragen und empfangen. Wenn Informationen aus sechs Achsen abgefragt werden können, ist weitaus stabileres Fliegen möglich. Die Drohne kann noch besser stabilisiert werden.

Gyroskop Steuerung bei Quadrocopter

Die 6-Axis-Stabilisierung der Revell Drohne liefert einfaches Starten und Landen sowie Fliegen eines Quadrocopters oder Helicopters oder anderer Flugmodelle. Mit dieser 6-Achsen-Funktion kann das gesamte System die Flugrichtung besser austarieren. Flugrichtung der Drohne sowie Neigung und Navigation wird somit besonders für Anfänger sehr leicht. Die Gyroskop Steuerung der Drohne ist für jüngere Piloten besonders geeignet.

  • 6-Achsen-Gyroskop Drohnen Steuerung: perfekte Navigation
  • Drohne leicht und sicher starten und landen mit 6-Achsen-Gyroskop
  • 6-Axis-Stabilisierung für Anfänger Piloten einer Drohne

Optical Flow Positionierung mit Revell Quadrocopter

Optical Flow Position stabilisieren mit kleiner Kamera

Ein stabiler Flug ist bei einer ferngesteuerten Drohne oder einem ferngesteuerten Quadrocopter essentiell wichtig, damit man den Quadrocopter dahin fliegen lassen kann, wo er hin soll. Die Optical Flow Stabilisierung hilft dabei mit einer wichtigen Eigenschaft: Über eine kleine eingebaute Mini-Kamera, die die Umgebung abfilmt, kann der Quadrocopter genau bestimmen, wie hoch er gerade fliegt und so die Position stabil auf einer Stelle halten. Wenn man noch etwas ungeübt im Umgang mit der Navigation eines Quadrocopters ist, bringt dieses Optical Flow Feature viel Spaß beim Fliegen einer Drohne.

Position Stabilisierung mit Optical Flow Feature

Das Optical Flow Feature funktioniert über eine kleine Kamera, die in einem gewissen eingeschränkten Bereich innen und außen sehr genau die Position halten kann. Die Optical Flow Technologie ist vor allen Dingen dazu gedacht, die Steuerung der Drohne bzw. des Quadrocopters zu verbessern. Wenn man die Drohne an eine bestimmte Stelle fliegt, kann sie mit Hilfe dieser Optical Flow Stabilisierung sicher in der Luft und an einer Stelle gehalten werden. Damit erübrigt sich ein langwieriges Hin und Her fliegen der Drohne. Die Drohne bleibt an dem Punkt stehen, an den sie navigiert worden ist.

Optical Flow Technologie bei Revell

Die meisten Drohnen oder Quadrocopter von Revell sind mit einer Kamera ausgestattet und in einigen Modellen kommt das Optical Flow Feature zum Tragen. Wenn ein Quadcopter mit Optical Flow ausgestattet ist, lässt sich dieser Quadrocopter besonders leicht und benutzerfreundlich steuern. Die Navigation eines Quadcopters wird damit sehr präzise. Man kann genau bestimmen, wo der Quadrocopter hinfliegen soll bzw. wo er in der Luft stehenbleiben soll. Durch hochauflösende Kameras ist es für den Quadrocopter möglich, die genaue Position für Optical Flow zu bestimmen.

  • Position bestimmen mit Optical Flow
  • Optical Flow präzises und einfaches Steuern
  • Quadrocopter sicher in der Luft steuern mit Optical Flow

Marking Flight: Quadrocopter mit Smartphone steuern

Quadrocopter mit Handy steuern: Marking Flight

Mit der Marking Flight Funktion bei Revell Quadrocoptern wie dem Go! Wifi und der dazugehörigen App Revell_Go kann man den Quadrocopter jetzt auch per Smartphone steuern. Die Marking Flight Funktion bringt besonderen Flugspaß mit Quadrocopter und Smartphone: Wenn man möchte, dass der Quadrocopter nach einem bestimmten Muster fliegt, kann man dieses Muster mit dem Finger auf dem Smartphone malen. Der Quadrocopter fliegt dann dieses Muster ab.

Wie funktioniert Marking Flight Handysteuerung bei Quadrocoptern?

Die Marking Flight Funktion kann über die Revell_Go App für das Smartphone aktiviert werden. Dazu muss aber zunächst einmal der Quadrocopter in Betrieb sein. Der Quadrocopter erstellt ein eigenes WLAN-Netz, in das man sich mit dem Smartphone einloggen muss. Danach ist man nicht mehr mit dem heimischen WLAN-Netzwerk fürs Internet verbunden, sondern direkt mit dem Quadrocopter. Dann erst startet man die Revell_Go App und kann danach den Quadrocopter mit dem Smartphone steuern. Die Marking Flight Funktion ist für einen Flug nach Wischmuster gedacht. Auf dem Smartphone lässt sich mit dem Finger ein Muster wischen, nach welchem der Quadrocopter dann in der Luft fliegt.

Quadrocopter mit Smartphone steuern: Marking Flight

Die Marking Flight Funktion ist eines der Features wenn man sein Quadrocopter mit dem Handy steuern will. Mit der Marking Flight Funktion kann man auf dem Smartphone Display ein Muster malen, nach dem der Quadrocopter dann fliegt. Dazu müssen Drohne und Smartphone sich im selben WLAN Netzwerk befinden und die Revell App für Quadrocopter auf dem Smartphone installiert und geöffnet sein.

  • Quadrocopter mit Smartphone steuern bei Revell
  • Marking Flight: Quadrocopter Muster fliegen lassen
  • Marking Flight Funktion für Revell Quadrocopter

VR-Mode für Revell Quadrocopter

Quadrocopter mit Smartphone im VR-Modus steuern

Mit Smartphone und VR-Brille den Flug eines Quadrocopters miterleben. Bei den Revell Quadrocoptern ist das schon Realität und nicht mehr virtuelle Realität: Der Virtual Reality Mode inklusive Brille liefert ein Komplettset für den ersten VR-Flug mit einem Quadrocopter von Revell. Im Live-Modus wird der Flug des Quadrocopters auf das Smartphone übertragen, das sich durch die praktische VR-Brille direkt vor dem Sichtfeld des Piloten befindet und so ein einmaliges Erlebnis zaubert: Start, Flug und natürlich Landung kann man in einem atemberaubenden VR-Modus miterleben.

VR-Mode für Quadrocopter bei Revell: Wie funktioniert das?

Im VR-Mode wird das Handy in die Spot-VR Brille eingesetzt und per Fernsteuerung gesteuert. Über eine Kamera in der Drohne wird das Live-Bild auf das Smartphone übertragen. So kann man live den Flug der Drohne miterleben. Den Quadrocopter kann man auch ohne Brille benutzen, dann steckt man das Smartphone in die Halterung an der Fernsteuerung und erlebt so den Flug mit. Mit VR-Brille wird der Flug allerdings um einiges spannender: Durch die Revell_Spot_VR App für das Smartphone und ein eigenes WLAN-Netzwerk können Smartphone und Quadrocopter miteinander verbunden werden und man kann zusätzlich den Flug miterleben.

Quadrocopter mit Fernsteuerung und Virtual Reality Modus

Drohne zusammenbauen, Revell App auf dem Smartphone installieren, Quadrocopter und Smartphone miteinander verbinden, Smartphone in die VR-Brille stecken und den Quadrocopter starten: Mehr muss man nicht machen, um den ersten virtuellen Flug mit einem Quadrocopter zu erleben. Funktioniert super mit dem Spot Quadrocopter von Revell.

  • VR-Mode für Quadrocopter: Drohne mit Smartphone steuern
  • Virtual Reality Flug mit Revell Quadrocopter
  • Leichte Steuerung über VR-Brille und Smartphone App