Skip to main content
AktionenModellbau

Geschenkset VW T1 „The Who“ Maßstab: 1:24

By 19. Mai 2021No Comments

The Who ist eine der einflussreichsten Rockbands der Welt. Seien es die Rockoper Tommy, das multimediale und wegweisende Konzept Quadrophenia, die Inspiration der Punk- und New Wave Bewegung oder auch des Britpop in den 90ern. Und Revell hat nun auch den pasenden Bausatz für The Who Fans im Angebot.

Dazu ist heute am 19.5. Pete Townshends Geburtstag – UND: Technisch gesehen ist 2021 das 60.jährige Bandjubiläum von The Who. Denn: Die Band mit der alles begann, The Detours wurde 1961 von Roger Daltrey gegründet und ruckzuck kamen auch John Entwistle und Townshend dazu. Richtig bekannt wurde die Combo allerdings erst 1964, als sie sich wegen einer anderen Band, die ebenfalls The Detours hieß, in THE WHO umbenannte.

Der Song „My Generation“ gehört zu den bekanntesten Songs der Band und ist auch gleichzeitig eine der Zerstörungshymnen, bei denen die Jungs gerne mal Bühne und Instrumente zum Ende des Gigs oder ihre Hotelzimmer zerlegten. Pete Townshend soll beispielsweise an die 3000 Gitarren zerkloppt haben und begründete das mit dem Konzept der „Autodestruktiven Kunst“ von Gustav Metzger, der zu seinen und Entwistles Professoren am Ealing Art College gehörte.

Gut, dass wir hier bei Revell eher Interesse am Zusammenbauen, denn am Kaputtmachen haben 🙂

Funfact:
Zwischen 1966 und 1967 traten The Who auch um die 20 Mal in Deutschland auf – dabei auch quasi vor der Revell-Haustür in Herford.

Das Design des VW T1 „The Who“

Es gibt einen Song von The Who, der sich Magic Bus nennt (genauer gehen wir darauf weiter unten ein). Das Design unseres T1-Bausatzes hat mit dem Song nur indirekt etwas zu tun, stammt aber dennoch aus der Feder des Art Directors der Band Richard Evans.

Der Bulli entstand 2008 zu Gunsten einer Verlosung einer britischen Wohltätigkeitsorganisation, deren Schirmherr Sänger Roger Daltrey ist.

Dementsprechend brachte Evans neben dem Logo der Band und dem Union Jack auf dem Dach auch die Konterfeis der Bandmitglieder inklusive dem 1978 verstorbenen und legendären Drummer Keith Moon auf den Lack.

Der Bausatz in 1:24

Der limiterte Bausatz mit Level 5 kommt inklusive Basisfarben (Revell Aqua Color), Kleber (Revell Contacta Professional Mini) und Pinsel.

Aus 124 Teilen erhält der Bastler-Enthusiast ein 18 cm langes Modell im typischen Look der Sixties.

Highlights des Bausatzes:

  • Mehrteilige Karosserie
  • Bewegliche Türen und Heckklappe
  • Drehbare Räder
  • Verchromte Radkappen, Türgriffe und Scheibenwischer
  • Authentische Abziehbilder im „The Who“ Design

The Who und der Magic Bus

Der gleichnamige Song und das 1968 erschienene Album The Magic Bus: The Who on Tour waren geprägt von einem typischen London Bus mit „dezenter“ Hippie-Lackierung. Der Band gefielen aber weder Foto, noch die Tatsache, dass das Album als US-Release veröffentlicht wurde. Und stellt daher eher einen weniger beliebten Meilenstein der Band-Historie dar.

Wer trotzdem auch mal diesen Magic Bus bauen möchte, dem legen wir unseren Bausatz für den London Bus im Revell-Shop ans Herz 😉

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.