Skip to main content
ModellbauNews

Für Einsteiger & Profis: VW T2 Bus easy click 1:24

By 25. Juni 2021No Comments

Wir freuen uns wirklich sehr, unser einsteigerfreundliches easy-click-system um ein weiteres, besonders spannendes Modell erweitern zu können:

Den Volkswagen T2 Bus zum Stecken ohne Kleben

 

Der Bulli mit seinem markanten Boxer-Motoren-Sound aus dem Heck wurde zwischen 1967 und 2013(!) als Kastenwagen, Kleinbus und Pritschenwagen gebaut und gilt zusammen mit Käfer und Golf als die Automobil-Ikone aus Wolfsburg. Gebaut wurde das Volkswagen Nutzfahrzeug bis 1979 allerdings im Werk Hannover und dort über 2,5 Millionen mal. Danach wurde die Produktion zunächst nach Mexiko und zuletzt bis 2013 nach Brasilien verlagert. Die Produktion wurde letztendlich doch eingestellt, da ab 2013 in Brasilien Airbags und ABS bei Neufahrzeugen Pflicht wurden.

Wichtigstes optisches Unterscheidungsmerkmal zum Vorgänger VW T1 (zu dem wir im Shop auch verschiedene Variationen anbieten) ist die durchgehende Frontscheibe (im englischsprachigen Raum auch „Bay Window“ genannt) und der fehlende „Latz“ in V-Form auf der Fahrzeug-Front. Erstmals kam das Auto mit serienmäßiger Schiebetür und technisch war vor allem die Schräglenker-Hinterachse ein Highlight, mit der die Pendelachse abgelöst wurde und der T2 erhielt zudem einen zweiten Bremskreis.

Unvergessen ist das das leichte Aufbäumen des Autos, wenn die Kraftübertragung am Heck einsetzt und der hinten befindliche Schwerpunkt die Nase kurz anhebt und die Fronträder ausfedern lässt.

Warum Bulli, Typ 1 oder Typ 2 und was hat es mit dem T auf sich?

Wer auch immer damals in Wolfsburg mit der Bezeichnung der Modelle beauftragt war, er hat sich wohl keine Gedanken um die Nachwelt (und nachfolgenden Modelle) gemacht.

Also: Der Käfer wurde werksintern Typ 1 genannt – der Bulli ab seinem Prototypen in 1948 Typ 2.

Aber: Das erste Modell, das 1950 in den Verkauf ging, hieß dann T1 (T für Transporter) und mittlerweile sind wir bei T6.1 angelangt und 2021 wird bereits der T7 vorgestellt.

Die Bezeichnung Bu-Li sollte übrigens die Vielseitigkeit wieder spiegeln und war eine Kombination aus Bus und Lieferwagen. Dummerweise hatte sich die Firma Kässbohrer den Begriff in den 50-er Jahren schützen lassen und erst 2007 zum 60. Geburtstag des VW Bulli konnten die Namensrechte erworben werden. Solange wurde der Bus auch als Kombi bezeichnet.

Der easy-click Bausatz des VW Bus

Unser Bausatz ist auch für Anfänger im Modellbau einfach zusammen zu bauen, birgt aber auch für erfahrene Bastler reichlich Potenzial für Bemalung und Modifikation und ergibt aus 109 Einzelteilen ein 19,3 cm langes Endergebnis.

Die Box enthält mehrfarbige Teile, die auch ohne Bemalen und nur durch Zusammenstecken ein originalgetreues Abbild ergeben. Mit unseren erprobten Kombination aus anfängerfreundlichen Stickern und optionalen Decals wird das Modell final dekoriert.

Dass der Bausatz auch anspruchsvolle Modellbauer überzeugen wird, belegt die Auszeichnung als „Modell des Jahres“ durch die Redaktion des ModellFan – dem führenden deutschsprachigen Magazins für Plastikmodellbau.

Die Highlights des Bausatzes:

  • Mehrteiliger luftgekühlter Boxer-Motor (lag zwischen 47 und 50 PS)
  • Bewegliche Schiebetür
  • authentische Sitzreihen
  • viele Chromteile
  • ikonische Weißwandreifen
  • Anhängerkupplung
  • Abziehbilder und Sticker mit diversen Kennzeichen (D, NL, F, GB, B, A, CH, I, S und USA)

Der VW T2 Bus in Aktion

Als kleine Inspiration zum Bau haben wir Euch hier ein paar Vorschläge zusammen gestellt:

 

Ein V2 Tw mit Elektroantrieb:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

70 Jahre Bulli-Historie:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Matthias Malmedie von Grip nimmt uns mit in die heiligen Hallen bei Volkswagen Nutzfahrzeuge:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.