Modellbau

Für Mandalorian Fans: This is the way Bausätze

By 16. Dezember 2020No Comments

Noch eine Folge, dann geht bereits Staffel 2 der großartigen Star Wars Serie zu Ende, in der Mandalorian Din Djarin den kleinen Grogu beschützt und die beiden eine Menge Abenteuer quer durch die Galaxis erleben.

Übrigens ein Tipp aus der Erfahrung des Autors:
Die Serie eignet sich hervorragend, um Freundin, Ehefrauen und bisherige Star Wars Verweiger:innen zu begeistern. Nach dem durchbingen der ersten 13 Folgen sind wir direkt in das neue Vorweihnachts-Ritual übergegangen und schauen Abend für Abend die Star Wars Filme in chronologischer Reihenfolge. Stand heute bei Rogue One angekommen hege ich ernsthafte Hoffnung dieses Jahr auch noch in die Clone Wars Serie einsteigen zu können 🙂

Modelle aus The Mandalorian

Heimliche Hauptdarsteller sind in Sachen Star Wars natürlich auch die spektakulär designten Fahrzeuge und Raumschiffe.

Und hier kommen wir ins Spiel.

In diesem Posting haben wir euch die aktuell verfügbaren Modelle zusammen gestellt, die so oder so ähnlich auch in der Serie vorkommen.

Boba Fetts Slave I

Ohne zu spoilern – dieses Schiff – hier im Maßstab 1:88 sollte in Sammlung eines Mandalorian-Fans fehlen 😉

AT-ST aus Kapitel 4 – Die Zuflucht

Für mich persönlich war „Rückkehr der Jedi Ritter“ der erste echte nicht-kinder Film, den ich 1984 im Kino gesehen habe und von daher hat der AT-ST aus unserem Shop immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen 😉

 

X-Wing aus Kapitel 6 – Der Gefangene

Die X-Flügler tauchen erstmals in Kapitel 6 auf und sind natürlich schon die der New Republic, trotzdem könnt Ihr hier mit etwas Kreativität auch aus unseren vorhandenen Modellen etwas machen.

Flaggschiff ist unsere auch für Modellbau-Anfänger einfach zu bauende X-Wing Version in 1:29(!), dann haben wir auch hier eine Bandai Version und diverse Optionen aus den anderen Filmen.

TIE Fighter in Kapitel 7 – Die Abrechnung

Diesen klassischen Jäger des Imperiums haben wir aktuell als einzelnen Bausatz, als Komplettset mit Farben und Kleber und als Koop mit Bandai für euch im Angebot.

Die Technologie hinter Mandalorian

Star Wars hat mit Industrial Light and Magic einerseits die Latte der Filmeffekte immer höher gelegt, andererseits aber auch viel für den Modellbau getan! Denken wir an die Filme aus den 70er und 80ern zurück, dann waren hier Todesstern, Millenium Falcon, X-Wings und Tie Fighter.

Der Produktions-Prozess von The Mandalorian ist übrigens wieder eine bahnbrechende Technologie:
Statt Greenscreens oder Kulissen wird die gesamte Umgebung auf riesigen LCD-Screens dargestellt. Und nicht nur das: Durch die aus aus Spielen bekannte Unreal 4 Engine von Epic Games bewegt sich die Umgebung auf den Bildschirmen passend zur Kamera-Perspektive mit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das spart der Produktion nicht nur Zeit und Geld, sondern die Schauspieler können sich viel besser in die Szenen hinein versetzen und besonders auf glänzenden Oberflächen wie der Rüstung

Um hier mal die Brücke zu Star Trek zu schlagen: Das kommt einem Holodeck schon sehr nahe 🙂

Wenn Ihr mehr bauen wollt

Dann schaut doch einfach mal in unsere Star Wars Kategorie im Shop. Dort findet Ihr von absolut einsteigerfreundlichen Modellen bis zum Millemium Falcon Perfect Grade, der 1 zu 1 dem Originalmodell in 1:72 aus dem ersten Star Wars Film von 1977 nachempfunden ist, alles, was euer imperiales oder rebellisches Herz begehrt 🙂

Wer kennt noch Adam Savage von den Mythbusters? Viele wissen gar nicht, dass Adam als Modellbauer für ILM und damit auch an den Modellen von Episode I und II gearbeitet hat.

In diesem Video zeigt Adam, wie er ein kleines Raumschiff von Grund auf aus Kunststoffplatten und Resten aus Bausätzen zusammen baut:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber jetzt wünschen wir Euch erstmal viel Spaß beim Bauen!

Defend the Child!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.