BAe Harrier GR Mk.7 / 1:144

By 17. April 2017Modellbau

Hallo liebe Modellbaukollegen,

wie man in der Überschrift lesen kann baue ich ein kleines Flugzeug.

( Siehe die 1 Euro Münze)

Die Teile sind überschaubar und ich bin gespannt was die Teile alles so hergeben:

Bevor ich anfange habe ich alle Teile mit hell Grau gebrusht.

Da ich keine Airbrush besitze habe ich einfach, aus dem Baumarkt, normale Autospraydose gekauft.

Dann geht es an den ersten Schritt in der Bauanleitung, das Cockpit:

Das ergibt keine Mühe und sieht für den Maßstab sehr gut aus wenn es bemalt ist:

Die innere Düse habe ich erst mit Eisenfarbe bemalt.  (361 91 EISEN/ REVELL Aqua Color)

Nach dem trocknen habe ich etwas Schwarz mit Wasser stark verdünnt und damit das Teil eingepinselt.

So hält die flüssige Farbe nur in den Vertiefungen:

         

Die beiden Rumpfhälften werde dann gebraucht.

Das hintere Leitwerk bekommt schon seine Schwarze Farbe,  (361 08 SCWARZ/ REVELL Aqua Color)

Zuerst das Cockpit und die Düse einkleben………dann den Rumpf verschließen:………..

      

Nun die äußeren Düsen.

Die bekommen erst den Eisenanstrich ( 36191 EISEN/ REVELL Aqua Color).

und dann einkleben:

       

Die Nase und die Düsenverkleiduung………..sind schnell angebracht:

      

Es geht an den Flügel:

      

Jetzt gibt es ein klitzekleines Problem, welches immer vorkommen kann.

Bei einem Flügelfahrwerk ist eine Strebe gebrochen:

Das ist aber keine Arbeit es wieder zusammenwachsen zu lassen.

Man gibt einen Klebetropfen auf die Stelle und läßt es trocknen.

Durch den Kleber schweißt die Bruchstelle wieder zusammen:

Schauen wir mal aud die Größe von dem Fahrwerk.

Ziemlich klein und wie man sieht voll intakt nach dem Kleben:

Das Fahrwerk kommt erst zum Schluß an den Flieger das es extrem dünn ist.

Nachdem ich die Waffenträger und Zusatztank geklebt habe, kommt ein Wash (Schwarz)

über das Flugzeug:

Dann die Decals und die Haube und das Fliegerchen ist fertig:

Leave a Reply