Unser Einsatz bei Schlingmann: Modellübergabe des VARUS HLF20 4×4

By 5. Juli 2016Modellbau
Schlingmann Feuerwehrauto und Modell von Revell

Vor genau 80 Jahren baute die Firma Schlingmann ihr erstes Feuerwehr-Fahrzeug auf Basis eines Opel Blitz. Revell arbeitet seit 2006 mit dem Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen zusammen, der zu den größten Unternehmen seiner Art in Deutschland gehört. Unser erstes gemeinsam entwickeltes Modell war übrigens das HLF 20/16 auf Mercedes-Benz Atego Basis.

Am 11.6. durften wir dann in das nicht weit von Bünde entfernte Dissen fahren und unser neuestes Feuerwehr-Modell, den HLF20 VARUS 4×4, bei der Firma Schlingmann übergeben. Unser Produktmanager Daniel Pasternok, der verantwortlich für die Entwicklung des Bausatzes war, übergab das Modell an die Geschäftsführer Thorsten Schlingmann und Jan Wendenburg.

Schlingmann Geschaeftsfuehrung und Revell Produktmanager vor Feuerwehrauto

Thorsten Schlingmann, Jan Wendenburg, Daniel Pasternok (v.l.n.r.)

Die Zusammenarbeit mit Schlingmann macht uns immer wieder viel Spaß, da das Unternehmen unseren Bausätzen sehr offen gegenüber steht. Aus einer langjährigen Zusammenarbeit ist mittlerweile ein tolles Vertrauensverhältnis entstanden. So war es zum möglich, dass der Bausatz parallel zur Entwicklung des Originals bei Schlingmann entstehen konnte. Und nur so konnte der Bausatz fast zeitgleich mit dem Original auf den Markt kommen.

Schlingmann Feuerwehrauto Revell Modell

Dabei ist das ganze Modell überhaupt erst durch dieses Vertrauensverhältnis entstanden. Denn eigentlich schlugen wir vor ein HLF20 mit SMKplus Kabine auf Basis des MAN TGM Euro 6 als Bausatz zu entwickeln. Doch bereits im im ersten Gespräch hat man uns bei Schlingmann den Hinweis auf ein komplett neues Fahrzeug gegeben, das auf der Interschutz 2015 vorgestellt werden sollte. Für uns war dann schnell klar, dass es genau dieses Fahrzeug, der VARUS, sein musste.

Für die Entwicklung des Bausatzes haben wir von Schlingmann zu dem damaligen Zeitpunkt noch streng geheime Informationen bekommen. Wurden beim Original während der Entwicklung technische Änderungen vorgenommen, wurden wir sofort informiert. So konnten wir die Änderungen auch beim Modell sofort umsetzen.

Schlingmann Geschäftsführer Jan Wendenburg ist vom Ergebnis absolut begeistert: „Besonders beeindruckt hat uns die Detailtreue. Das Modell wird in jedem Fall einen besonderen Platz in unseren Räumen bekommen.“

Diesen Detailreichtum hat unser Modellbauer bei dem Übergabemodell die Krone aufgesetzt, indem er das Übergabedatum und Ort 11.06.2016 Dissen auf der Schlauchhaspel verewigt hat:

Schlingmann Feuerwehrauto Modell Details

Wie kam Schlingmann eigentlich auf den Namen VARUS? 

Der Name Varus entstand durch die räumliche Nähe zum Teutoburger Wald, in dem die berühmte Schlacht zwischen Arminius und Varus Truppen statt gefunden hat. Warum Schlingmann ausgerechnet den Namen des Verlierers der Schlacht gewählt hat, erklären Sie auf der Seite www.varus112.de mit der „neuen Legende von der Varusschlacht“. Absolut lesenwert! Nicht nur für Fans der römisch-germanischen Geschichte und Feuerwehrfreunde ?

Schlingmann VARUS 112 Screenshot

(c) Schlingmann

Übrigens könnt Ihr Euch auf der Seite neben vielen tollen Fotos und technischen Informationen auch offizielles Informations-Material zum Original herunterladen und Euch für den Bau Eures Schlingmann HLF 20 VARUS 4×4 inspirieren lassen.
 
Hier noch kurz die wichtigsten Infos zum Bausatz, der aus 295 Einzelteilen besteht und fertig gebaut eine Länge von 36 cm erhält.:
 
Modellbausatz des VARUS 4×4 – die neue Löschfahrzeuggeneration von Schlingmann. Aufgebaut ist das HLF 20 (Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug) auf einem Fahrgestell MAN TGM 13.290 4×4 BL (Euro 6).

  • Geräteräume sind zu öffnen
  • Geräteraumbestückungen (Stromaggregat, Rettungsschere, Schläuche)
  • Detaillierter Fahrer- und Mannschaftraum mit Atemschutzgeräten
  • Seitliches Auftrittsystem ein-/ausgefahren
  • Schlauchhaspel am Heck
  • Einzelne Steck- und Schiebeleitern auf dem Dach
  • Lichtmast
  • Abziehbilder für ein Präsentationsfahrzeug

Hier im Revell-Shop könnt Ihr ihn direkt bestellen 

Leave a Reply