Iron Maiden sagt „Bye“ – Revell sagt „Hi“ zum Ed Force One Tour-Jumbo

Geschrieben von 9. August 2016Modellbau

Die Heavy Metal Band Iron Maiden verabschiedet sich im folgenden Video von seinem Tour-Jumbo, der liebevoll „Ed Force One“ getauft wurde. Das ausgerechnet Sänger der Band Bruce Dickinson durch das Video führt liegt daran, dass er auch gleichzeitig der Pilot des Fliegers ist.

Das Besondere an diesem Video ist, dass bei Minute 4:22 auch unser Produktentwickler Volker Vahle zu Wort kommt, der ja schon im Frühjahr Bilder von der Boeing 747 für uns mitbrachte, als Iron Maiden den Flieger in Cardiff der Presse vorstellte.

Bei uns im Shop ist der Modellbausatz zur Ed Force One übrigens innerhalb kürzester Zeit ausverkauft gewesen. Bestellt jetzt schon vor, wenn der Bausatz Mitte August wieder lieferbar ist.

9 Comments

  • Andreas Kurafeiski sagt:

    Hallo,
    als Jugendlicher habe ich dutzende Revell-Modelle gesammelt. Auch die günstigsten Bausätze waren immer von ausgesuchter Qualität und Passgenauigkeit.
    Nach mehr als drei Jahrzehnten habe ich jetzt diesen Bausatz (Edforce One) angefangen. Ich bin nicht nur enttäuscht – ich bin entsetzt.
    Die Qualität der Teile ist grottig. Der Guss ist m.E. völlig daneben gegangen. Die Tragflächen (jeweils 2 Teile / Ober und Unterseite) muss ich mir erst noch zurechtschnitzen, damit es hinterher irgendwie an den Rumpf passt. Katastrophe.

    Sehr Schade!

    • Stefan sagt:

      Hallo Andreas, hören das erste mal von den Problemen. Gab soweit bekannt keine Probleme mit dem Werkzeug. Sollte wie in deinem Fall der Bausatz nicht zu verwerten sein z.B. wegen der Überstände dann kannst du diesen Problemlos umtauschen. Geben das auf jeden Fall an die QS weiter. Grüße Stefan

  • Andreas Kurafeiski sagt:

    Hallo,
    danke für das Angebot. Habe die Herausforderung aber angemommen und bastel das zuende. Die Kommentare zum Artikel bei Amazon gehen in die gleiche Richtung (Rumpf-Hälften, Tragflächen am Rumpf). Liegt also nicht nur an zwei linken Händen bei mir ?
    Um nicht nur zu meckern: Die Idee, diese spezielle 747 anzubieten, ist super. Und ein paar Herausforderungen beim Zusammenbau können die Sache ja auch interessanter machen…
    Gruss Andreas

    • Stefan sagt:

      Dann viel Erfolg und Spaß mit der neuen Herausforderung.

    • Tino Schuster sagt:

      Hallo Andreas, die schlechte Form der Bauteile liegt in erster Linie daran, dass es sich hier um eine 25 Jahre alte Spritzform handelt. Revell hat einen deutlich besseren Bausatz im Programm, die B747 Dash 8, aber das ist nunmal nicht dieselbe Version wie die von Maiden…

  • Flávio sagt:

    Como faço para conseguir os materiais , tintas etc para que eu possa montar o avião ?

  • Alex Wirz sagt:

    Habe die Iron Maiden Boeing 747-400 gebaut.Das war meine zweite Revell Boeing 747-400,erstere war die British Airways Version mit Rolls Royce Triebwerken aus dem Jahr 1996.
    Ich muss sagen,dass die 1996er Version weit weniger Bau- und Passprobleme hatte als die Iron Maiden 747.Erstaunlich,da ausser den Triebwerken,kein Unterschied in der Bausatzform existiert.
    Der Iron Maiden Bausatz ist,gelinde gesagt,eine Zumutung.Sogar der Uralt-Bausatz der Boeing 747-100/200 ,der ja noch immer von Revell erhältlich ist,ist besser !
    Erfahrene Bastler werden daraus dennoch ein schönes Modell kreieren,aber aufgrund des Decal Motives kaufen/kauften sich sicherlich auch Modellbau Unerfahrene oder Neueinsteiger diesen Bausatz und werden damit leider eine Riesen Enttäuschung erleben.Ohne Kenntnisse,sowohl im Modellbau wie auch zur 747-400,ist eine Bruchlandung fast schon vorprogrammiert.
    Das ist schade,denn so vergrault Revell etwaige Modellbau -Neueinsteiger.

    Die Idee mit dem Iron Maiden Jumbo ist toll,mit Erfahrung,viel Geduld und Zurüstteilen aus dem Detailmarkt,lässt sich ein toller Blickfang bauen.
    Trotz der ganzen Probleme hatte ich meinen Spass,ich hoffe aber dennoch auf eine neue und akuratere Bausatzform diese klassischen Jumbos.Das Flugzeug hätte es verdient und Revell hat ja mit dem hervorragenden 747-8 Bausatz gezeigt,dass es geht.

    • Stefan sagt:

      Hallo Alex, danke für dein Feedback. Wir lassen deine Anmerkungen durch unsere Qualitätssicherung prüfen. Grüße Stefan

Hinterlasse eine Antwort an Stefan Antwort verwerfen