BMW Isetta 250 in 1:16 – Modellbau Neuheit

Geschrieben von 27. September 2016Allgemein
BMW Isetta 07030

Wie findet man den richtigen Maßstab für ein Vorbild wie die Isetta? Die im Original ja bereits schon klein ist 🙂 Mit 1:16 denken wir, einen sehr guten Kompromiss gefunden zu haben, insbesondere, weil das Modell somit wunderbar zu weiteren Klassikern wie dem VW Samba Bus, dem Karman Ghia und dem VW Käfer passt.

Rollermobil: Die Fahrzeugklasse zu Beginn der Wirtschaftswunderzeit

Die auch als Kuntschkugel bekannte BMW Isetta ist definitiv eine Automobil-Ikone und dabei handelt es sich genau genommen nicht mal um ein Automobil, sondern um ein Motocoupé, wie BMW es nannte. Präzise gesagt: Ein Rollermobil. Diese Fahrzeugklasse entstand nach dem Zweiten Weltkrieg, als die automobile Massenproduktion noch nicht wieder im Gang war und somit für viele Menschen ein günstiges Fortbewegungsmittel fehlte. Das was heutzutage einer Isetta am nächsten kommen dürfte sind der überdachte BMW Roller C1 oder der elektrische Renault Twizzy.

BMW Isetta Bausatz Revell 07030

Die Fahrzeugklasse entstand, da durch die neue Führerscheinregelung mit der Klasse III viele Menschen gar keine Autos fahren durften, wohl aber mit dem alten Führerschein der Klasse IV Fahrzeuge bis 250 Kubikzentimeter. So entstanden Kleinstfahrzeuge mit Fahrgastzelle, durch die die Menschen wieder mobil wurden.

Vom Kühlschrank zum Auto

Die Isetta an sich entstand eigentlich bei einem ehemaligen Kühlschrankhersteller in Italien. BMW steckte in den Fünfziger Jahren in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage, da sie nur große Autos und Motorräder bauten. Die konnte sich aber kaum jemand im Nachkriegsdeutschland leisten. Die Lage war so schwierig, dass weder Budget noch Zeit für das Unternehmen vorhanden waren, um ein erschwingliches Fahrzeug auf die Räder zu stellen. So lizensierte BMW auf dem Turiner Autosalon die Iso-Rivolta mit ihrer nach vorne aufschwingenden Kühlschranktür und nahm erhebliche Verbesserungen am Fahrzeug vor und die Isetta wurde zwischen 1955 und 1962 mit rund 162.000 verkauften Fahrzeugen zum Erfolg.

07030_d03_bmw_isetta

Unser Bausatz der BMW Isetta

Der Bausatz mit 94 Einzelteilen ist auch für Anfänger in den Modellbau recht einfach zu bauen und bietet für die Enthusiasten reichlich Möglichkeiten zur Individualisierung.

Das fertige Modell hat folgende Besonderheiten

  • 15 cm Gesamtlänge
  • die charakteristische Tür ist beweglich und schwenkt nach vorne auf
  • die Räder sind voll drehbar
  • im Heck sitzt der detaillierte 2500ccm Motor
  • Wir liefern Kennzeichen für die Länderversionen: D, GB, F, NL, CH, B, A, I und S

Hier könnt Ihr Euren Isetta Bausatz im Revell-Shop bestellen. Wir freuen uns schon auf Eure Bauberichte!

BMW Fans aufgepasst:
Im November könnt Ihr Euch auf das Geschenkset zum 100-jährigen Jubiläum des Münchner Autobauers mit den BMW-Ikonen 507 und i8 im Maßstab 1:24 freuen!

07030_sp_bmw_isetta

Mehr zur BMW Isetta

Guido hat auf seiner Webseite Die Leitplanke bereits einen lesenswerten Baubericht eines Vorserien-Bausatz erstellt. Teil 1Teil 2

In diesem Video vom Jahrestreffen des Isetta-Club.de könnt Ihr Euch eine Menge Bau-Anregungen von den wunderschönen Originalen holen:

 

 

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort an BMW Isetta 250 Export 1957 - Model Cars Review Antwort verwerfen